Klassischer Skitourenberg erhält neues Gipfelkreuz

September 2020

Tourengruppe des Skiclubs Vilsbiburg errichtet auf der Brünnnsteinschanze im Sudelfeldgebiet ein neues Gipfelkreuz

In den zurückliegenden Jahren stellte ein Skitourenmitglied des Skiclub Vilsbiburg fest, dass das alte Gipfelkreuz auf der Brünnsteinschanze immer mehr verfiel und schließlich aufgrund von Witterungseinflüssen umstürzte.

Zunächst wurde versucht den Erbauer des alten Kreuzes ausfindig zu machen um eine Wiedererrichtung anzustoßen. Als dies allerdings trotz intensiver Nachforschungen nicht gelang, kam die Idee auf, durch die Skitourengruppe ein neues Kreuz an alter Stelle zu errichten.

Im Laufe des vergangenen Winters begannen die Planungen mit Entwürfen zum Kreuz. Da es sich bei dem Gipfel um einen hervorragenden Aussichtsberg handelt, er aber im Umfeld zu den umliegenden höheren Bergen wie dem Brünnstein und dem Großen Traithen eine eher unscheinbare Erhebung darstellt, sollte das Kreuz nicht überdimensioniert wirken und sich harmonisch in die umliegende Almlandschaft einfügen.

So viel der Entschluss auf ein Kreuz aus Lärchenholz, auf einem mit Steinen des Berges gemauerten Sockel. Das Kreuz schmückt ein metallener Kreis welcher die Unendlichkeit darstellt und eine Welle, welche den flachen Gipfelaufbau der Brünnsteinschanze symbolisiert.

Den umfangreichen Vorarbeiten mit einer Vielzahl von Arbeitsstunden in Vilsbiburg, bei welchen das Holz geschnitten, getrocknet und gehobelt, das Metall geschmiedet und verzinkt wurde, schlossen sich drei Wochenenden vor Ort am Gipfel an.

Eine Herausforderung stellte der Materialtransport auf den Gipfel dar. Als nächstgelegene Zufahrt konnte zwar die Forststraße zur Seelachenalm genutzt werden, diese endet aber ca. 200 Höhenmeter unterhalb des Gipfels so dass alle Baumaterialen, Werkzeuge und die Verpflegung von dort aus zur Baustelle getragen werden mussten. Hierzu war die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder der Skitourengruppe von Nöten.

Beim ersten Termin vor Ort war es notwendig den idealen Standort rund um den früheren Standplatz zu finden. Hier war insbesondere das Finden des idealen Untergrunds für das Fundament eine Herausforderung.

Bei der zweiten Aktion galt es das Fundament sowie die Aufmauerung des Sockels zu errichten. Hierzu mussten fast 50 Säcke mit Mörtel, die Metallkonstruktion für das Fundament sowie die Verpflegung zum Gipfel transportiert werden. Einzelne Mitglieder gingen so bis zu sechs Mal mit entsprechendem Gewicht auf dem Rücken auf den Gipfel. Insgesamt wurden an diesem Tag ca. 1,6 t Material auf den Berg getragen.

Der Höhepunkt der Arbeiten war Anfang September mit dem Aufstellen des Kreuzes. Hierzu wurde das Kreuz zunächst auf der Seelachenalm zur Probe vormontiert und anschließend wieder in mehrere Einzelteile zerlegt, die dann durch die Mitglieder der Tourengruppe auf den Gipfel getragen wurden. Nach dem endgültigen Zusammenbau des Kreuzes auf der Brünnsteinschanze wurde es unter tatkräftiger Unterstützung aller Beteiligten an seinen endgültigen Standort auf dem gemauerten Sockel gehoben und verankert. Zum Schluss erfolgte die Anbringung der Metallplakette mit dem Hinweis auf die Errichtung durch die Skitourengruppe des Skiclubs Vilsbiburg im Jahr 2020, sowie die Höhenangabe der Brünnsteinschanze mit 1547 m.

Am Samstag 10.10.2020, um 11.00 h, erhält das Gipfelkreuz im Rahmen einer öffentlichen Bergmesse den kirchlichen Segen durch den ortsansässigen Pater. Hierzu sind, vorbehaltlich den zu diesem Zeitpunkt gültigen Coronaregelungen, alle Bergbegeisterten herzlich eingeladen.

Der Gipfel kann entweder vom Waldparkplatz Tatzelwurm über die Forststraße zur Seelachenalm und von dort weiter über eine unmarkierten Wiesenanstieg oder über den Parkplatz Rosengasse und den Wanderweg Richtung Brünnstein und Seelachenalm (beide ca . 2 ½ – 3 Std.) erreicht werden.

Eine Anfahrt mit dem Fahrzeug zur Seelachenalm ist nicht erlaubt. Der Gottesdiest findet bei jeder Witterung statt.

Skiclub in Zeiten von Corona

Skiclub in Zeiten von Corona

Skiclub in Zeiten von Corona

Skiclub in Zeiten von Corona

Skiclub in Zeiten von Corona

Skiclub in Zeiten von Corona

Skiclub in Zeiten von Corona