Der Skiclub gewinnt neuen motivierten Nachwuchs für die Vereinsskischule und das Skitou-renteam

Mit Simon Gilch hat der Skiclub Vilsbiburg einen neuen geprüften Skilehrer. Nachdem dieser bereits im Oktober 2022 den einwöchigen Schneelehrgang 1 der DSV Grundstufe Alpin am Kitzsteinhorn absolviert hat, nahm Simon nun erfolgreich über Ostern an der zweiten Lehrgangswoche des Skiverbandes Bayerwald in Saalbach-Hinterglemm und Leogang teil. Bei dem heurigen Schneelehrgang 2 stand nicht nur eine Trainingswoche, sondern viel mehr eine vollgepackte Prüfungswoche auf dem Programm. Die Noten wurden in den drei Teilbereichen Technik, Methodik und Theorie vergeben. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit durch mehrmaliges Stehen vor der Gruppe ihr Verhalten im Umgang mit Skischülern, sowie das optimale methodische Vorgehen beim Erlernen der Skitechnik zu trainieren. Letztendlich konnte Simon seine Lehrproben, sowie die Theorieprüfung am Ende der Woche mit Bravour meistern. Der Skiclub Vilsbiburg freut sich über den Zuwachs in der Skischule, welche sich mit Toni Butz als nun ausgebildeten DSV-Skilehrer dieses Jahr wieder als DSV-Skischule rezertifiziert hat. Toni Butz leitet seit 2019 die Vereinsskischule und hat nun die höchste DSV-Ausbildungsstufe erlangt.

Mit Simon Gilch nahmen noch vier weitere Vereinsmitglieder, darunter Carolin Maier, Hannah Wernthaler, Luisa Hunger und Matthias Scheidhammer, am einwöchigen Lehrgang in Saalbach teil. Diese absolvierten über Ostern ihre erste Lehrgangswoche der DSV-Grundstufe, bei welchem der Schwerpunkt auf den Grundsätzen der methodischen Vorgehensweise für den Anfänger- und Fortgeschrittenenskikurs, sowie dem Verbessern der Skitechnik lag. Auf Schneelehrgang 2 geht es für die vier zukünftigen Übungsleiter dann am Anfang der nächsten Saison, bei welchem diese ihre Ausbildung abschließen werden, um den Skiclub bei den Skikursen in der neuen Saison tatkräftig unterstützen zu können.

Weiteren Zuwachs erhält der Skiclub Vilsbiburg auch im Skitourenteam mit Luisa Zeeh und Bastian Hertenberger als angehende Übungsleiter. Luisa nahm im Januar an einem zweitägigen Praxislehrgang des schwäbischen Skiverbands in Grasgehren teil. Im Februar absolvierte sie daraufhin einen einwöchigen Lehrgang in St. Antönien in der Schweiz, bei welchem sie in den Bereichen Risikomanagement, Tourenführung und Lawinenverschüttung ausgebildet wurde. Ihre Ausbildung wird sie voraussichtlich in der kommenden Saison beenden.  Bastian Hertenberger schloss die Grundstufe Skitour mit dem bayrischen Skiverband auf einwöchiger Prüfungswoche im Navistal erfolgreich ab.