Tourenabteilung des Skiclub Vilsbiburg unterwegs im Pflerschtal

Am Donnerstag machte sich eine Gruppe von acht Skitourenbegeisterten unter der Führung von Xaver Peisl auf den Weg über den Brenner. Ziel der Gruppe war das Pflerschtal in Südtirol mit seinen vielfältigen Tourenmöglichkeiten.
Aufgrund von Regen bei der Anreise entschied sich Xaver Peisl als Eingehtour für die Leiten im Schmirntal. Am Ausgangspunkt angekommen, hörte es jedoch auf zu regnen und zeitweise spitzte die Sonne durch die Wolkendecke. Durch lichten Lärchenwald ging es über 700 hm zum Gipfel auf 2078m. Bei guter Sicht und widererwarten gut fahrbarem Schnee gestaltete sich die Abfahrt als lohnend. Vom Quartier in Gossensass startete die Gruppe am Freitag Richtung Maurerspitze (2628m) im hinteren Pflerschtal. Bei wesentlich besserem Wetter als vorhergesagt, ging es abwechslungsreich und einsam erst Richtung Ochsenalm, dann über freie Hänge zum Pfarmbeiljoch. Die letzten 100hm zum Gipfel wurden zu Fuß über einen unschwierigen Grad zurückgelegt. Die Abfahrt über die freien Hänge war ein wahrer Genuss. Am Samstag stand das Äußere Hocheck mit 2867m auf dem Plan. Geprägt ist die Tour (1500hm) vom langen Zustieg, steilem Aufstieg und einem herrlichen Aufblick auf die wuchtige Bergwelt des Pflerschtals mit dem Tribulaun. Nach ausgiebiger Rast wurde die Gruppe mit herrlichen Abfahrten durch meist unverspurtes Gelände bis ins Tal belohnt. Als Abschlusstour ging es am Sonntag über 1050hm auf den Bodnerberg (2372m). Permanent stollende Felle, viele Spitzkehren und die Höhenmeter der vorhergehenden Tage verlangen einigen Teilnehmern die letzten Reserven ab. Vergessen waren jedoch schnell alle Anstrengungen, als es über steile unverspurte Hänge rasant Richtung Tal ging. Skitour Pfetschertal Bei einer Abschlußeinkehr in der Allrissalm war man sich einig, dass vier wunderbare Tourentage auf der Habenseite verbucht werden konnten.