Maximilian Eller startet stark in die neue Rennsaison

14. Dezember 2019

Auf Grund seiner sehr guten Leistungen im letzten Winter, war Maximilian Eller vom Skiclub Vilsbiburg, am letzten Wochenende beim DSV Schülercup Alpin U 16 in Fügen am Spieljoch startberechtigt.

Wegen der nebligen Wetterverhältnisse wurde vom Veranstalter, dem Wintersportverein München, der Slalom auf Samstag vorverlegt und der Riesenslalom auf Sonntag verschoben. Im ersten Slalomdurchgang mit 54 Toren, hatte Maxi Eller als vorletzter Starter noch dazu mit einsetzendem Schneefall und stürmischen Böen zu kämpfen. Trotzdem schaffte er es als 29. in den zweiten Durchgang. Hier nutzte er nun den Vorteil als zweiter ins Rennen zu gehen und fuhr die drittbeste Laufzeit mit nur 32 Hundertstel Rückstand auf die Bestzeit. Somit verbesserte er sich auf den 13. Gesamtrang und war mit dieser Platzierung unter den 54 Startern überaus zufrieden. Slalomsieger wurde Simon Widmesser vom WSV Oberaudorf.

Beim Riesenslalom schaffte es Maxi Eller erneut vom vorletzten Startplatz als 29igster in die Top 30, um im zweiten Durchgang starten zu dürfen. Diesen beendete er mit einem couragierten Lauf durch die 35 Tore und konnte weitere vier Läufer hinter sich lassen. Den Riesenslalom gewann Lukas Krauss vom SSC Schwenningen. Mit diesen tollen Ergebnissen an diesem ersten Rennwochenende verbesserte sich Maxi Eller, in der deutschen Rangliste Jahrgang 2004, auf den 25. Platz und ist damit der Best platzierte Läufer aus dem Skiverband Bayerwald. Nach diesem gelungenen Einstieg in die Rennsaison, kann es so weitergehen.

ErgebnislisteErgebnisliste Riesenslalom

ErgebnislisteErgebnisliste Slalom