Lawinenfortbildung der Tourenführer

Dezember 2019

Kurz nach Weihnachten machten sich die fünf Tourenführer der Skitourenabteilung des Skiclubs Vilsbiburg ins Skigebiet Stubaital auf, um von Bundesausbilder Andreas Zeeh die neusten Lehrinhalte in Bezug auf die richtige Einschätzung der Lawinengefahr vermittelt zu bekommen.

Nach einem theoretischen Teil ging es für die Tourenführer in die naturbelassenen Hänge des Skigebiets wo sie in den unterschiedlichsten Hängen (Neigung, Himmelsrichtung …) Schneedeckenanalysen durchführten. So wurde u.a. das Schneeprofil mittels eines Schneeblocks untersucht und  die so gewonnenen Informationen mit dem aktuellen Lawinenlagebericht abgeglichen. Im Ergebnis stand jeweils die Entscheidung einer gefahrlosen Befahrung des Hangs oder dessen Verzicht.  

Aufgrund der Lage des Skigebiets waren ausreichend Schneemengen vorhanden um nach einer langen Sommerpause auch das Fahren im freien Gelände wieder einzuüben, so dass  auch der skifahrerische Spaß bei den Teilnehmern nicht zu kurz kam.